Ellipse 1000: Haarentfernung   

Bei der Ellipse 1000 handelt es sich um ein Blitzlampengerät, das zur Haarentfernung eingesetzt wird. Das Gerät wird von der Firma DDD (Danish Dermatologic Development) www.3d.dk hergestellt. Der Lichblitz umfasst fast das ganze Spektrum des sichtbaren Lichtes ohne diejenigen Wellenlängen, die Hautverbrennungen und Hautkrebs verursachen. Der Lichtblitz gelangt durch die Haut zu den Pigmentzellen der Haarwurzel. Das Pigment nimmt das Licht auf und erhitzt sich. Wenn das Pigment warm genug ist, gibt es die Wärme an das Eiweiss der Zelle ab. Wenn das Eiweiss genügend heiss wird, geht es zu Grunde und die Funktion der Zelle ist gestört. Deshalb wird kein Haar mehr gebildet. Nur die Haarwurzeln in der Wachstumsphase enthalten ausreichend Pigment. Die Haarwurzeln in der Ruhephase enthalten kein Pigment und entziehen sich so der Behandlung, bis sie wieder in die Wachstumsphase gelangen. Deshalb sind mehrere Behandlungen nötig. Während der Behandlung spürt man ein leichtes Stechen wie mit einer feinen Nadel bei jedem Blitz und es tritt ein Wärmegefühl auf. Diese Wärme und eine leichte Rötung der Haut können ein bis zwei Tage bestehen bleiben. In sehr seltenen Fällen können Hautblasen wie bei einem leichten Sonnenbrand und vorübergehende Pigmentverschiebungen auftreten. Während der Behandlungszeit dürfen die Haare nicht ausgezupft werden, Rasieren ist erlaubt. Ebenfalls sollten Sonne und Solarium gemieden werden. Wir erstellen Ihnen gerne gratis einen Behandlungsplan und einen Kostenvoranschlag.