Genetische Abklärung

Zur Abklärung von Störungen des Chromosomensatzes beim Kind können die Chorion-Biopsie in der 11. – 12. Schwangerschafts-Woche oder die Fruchtwasser-Punktion in der 15. – 18. Schwangerschafts-Woche durchgeführt werden. Diese Untersuchungen können jedoch für das Kind gefährlich sein und werden deshalb nur bei erhöhtem Risiko durchgeführt. Neu entwickelt wurden Tests, die im Blut (Tripel-Test: 15. – 18. Woche) und in Kombination mit Ultraschall (Erst-Trimester-Test: 11. – 14. Woche) eine Abschätzung des Risikos für eine chromosomale Störung beim Kind erlauben. Diese Tests sind für das Kind ungefährlich, geben jedoch nur eine wahrscheinliche und keine sichere Auskunft. Deshalb müssen auch diese Untersuchungen im Einzelfall sehr wohl überlegt sein.